Die Suche ergab 17 Treffer

von Schmörr
1. Mär 2015, 01:17
Forum: Kulturräume, Orte und Reisen
Thema: Raron
Antworten: 14
Zugriffe: 19706

Re: Raron

[quote="Schmörr]"Das ist ein Gedicht", sagte meine Mutter immer dann, wenn eine Speise besonders gut war. Gedichte also, dachte ich als Kind, kann man kosten und kauen - und sie schmecken. Mit Kosten und Kauen scheinen Gedichte tatsächlich viel zu tun zu haben. Und Schmecken ist eine persönliche Ang...
von Schmörr
2. Jan 2015, 21:39
Forum: Wo finde ich...?
Thema: Engel
Antworten: 15
Zugriffe: 20941

Re: Engel

Ich denke es heißt:
den wir gerade noch ertragen
und wir bewundern es so, weil es gelassen verschmäht uns zerstören
Ein jeder Engel ist schrecklich.
LG Schmörr
Ein gutes Neues Jahr 2015 :D
von Schmörr
13. Okt 2014, 23:40
Forum: Kulturräume, Orte und Reisen
Thema: Raron
Antworten: 14
Zugriffe: 19706

Re: Raron

:D
von Schmörr
11. Apr 2014, 23:45
Forum: Kulturräume, Orte und Reisen
Thema: Raron
Antworten: 14
Zugriffe: 19706

Re: Raron

Liebe Ingrid, liebes Forum, das genau meinte ich! Ich habe die Poesie in den Gedichten gefunden und die Gedichte haben mich gefunden. Ich schätze die Wissenschaft ungemein und ich danke euch für eure laufend interessanten Beiträge. Ich entschuldige mich für meine impulsiven Aussagen und freue mich ü...
von Schmörr
11. Apr 2014, 23:11
Forum: Kulturräume, Orte und Reisen
Thema: Raron
Antworten: 14
Zugriffe: 19706

Re: Raron

"Das ist ein Gedicht", sagte meine Mutter immer dann, wenn eine Speise besonders gut war. Gedichte also, dachte ich als Kind, kann man kosten und kauen - und sie schmecken. Mit Kosten und Kauen scheinen Gedichte tatsächlich viel zu tun zu haben. Und Schmecken ist eine persönliche Angelegenheit - wie...
von Schmörr
13. Mär 2013, 22:35
Forum: Gedichte
Thema: "Blaue Hortensie"-Phonetische Aspekte
Antworten: 23
Zugriffe: 19408

Re: "Blaue Hortensie"-Phonetische Aspekte

@vivic ja, es schmeckt so gut! Unbeschreiblich! Rilke kann es beschreiben und ich kann es empfinden! Das Blau der Schürze, den Wald in seinen Armen, durch sein Dunkelsein oder die Einsamkeit der Flüsse das nicht Wiederfinden, das auf zwei Saiten gespannt sein, das irgendwas im Verlorenen unterbringe...
von Schmörr
15. Jan 2013, 00:09
Forum: Gedichte
Thema: "Blaue Hortensie"-Phonetische Aspekte
Antworten: 23
Zugriffe: 19408

Re: "Blaue Hortensie"-Phonetische Aspekte

Darf ich eines dazu sagen, gar nicht wissenschaftlich, nur nach meiner Emotion. Die ausgewaschene Kinderschürze erinnert mich an meine Kindheit und das blau, stimmt ganz genau ich liebe dieses Gedicht, wie viele andere Rilke Gedichte auch. Ich habe das Privileg mit den Gedichten anders umgehen zu kö...
von Schmörr
14. Jun 2012, 22:01
Forum: Kulturräume, Orte und Reisen
Thema: Raron
Antworten: 14
Zugriffe: 19706

Re: Raron

Kein Kommentar, klar.... Genau wie meine geschätzte Verwandtschaft.Ich liebe Rilkes Gedichte auf meine Weise. Denn das Schöne ist nichts als des schrecklichen Anfang, den wir gerade noch ertragen und wir bewundern es so... ihr wissenschaftlichen Zerpflücker. Ich höre euch gerne zu bzw. ich bin dabei...
von Schmörr
25. Mai 2012, 21:50
Forum: Kulturräume, Orte und Reisen
Thema: Raron
Antworten: 14
Zugriffe: 19706

Re: Raron

Lilofan, du bist Rilke auf den Spuren, wunderbar. Meine Spuren sind einfach und für mich ganz wichtig. Ich habe Rilkes Gedichte auswendig gelernt.nicht alle, meine. Ich lese eure Beiträge in diesem Formum und habe Hochachtung vor eurem Wissen. Ich habe für mich entdeckt, dass Gefühle auszudrücken, z...
von Schmörr
13. Feb 2011, 01:54
Forum: Gedichte
Thema: Ein Frauenschicksal.
Antworten: 12
Zugriffe: 13465

Re: Ein Frauenschicksal.

Liebe(r) Sedna!
Ganz meine Meinung.
von Schmörr
13. Feb 2011, 01:51
Forum: Gedichte
Thema: Ein Frauenschicksal.
Antworten: 12
Zugriffe: 13465

Re: Ein Frauenschicksal.

Dieses wunderbare Gedicht wurde vor hundert ...Jahren geschrieben. Das Schicksal der Frau war zu dieser Zeit großteils abhängig von den Männern. Frauen sahen in jedem Mann einen König, einen Menschen, der erfolgreich ist, der für sie sorgt. Auf der Jagd ( gutes Bespiel) oder sonst wo, waren alle Män...
von Schmörr
21. Dez 2007, 12:51
Forum: Wo finde ich...?
Thema: wenn etwas von uns fortgenommen wird,
Antworten: 2
Zugriffe: 2648

Sollen uns denn nicht unsere ältesten Schmerzen fruchtbarer werden. Ist es nicht Zeit, dass wir liebend uns vom Geliebten befrein und es bebend bestehn, so wie der Pfeil die Sehne besteht, um gesammelt im Absprung mehr zu sein als er selbst, denn bleiben ist nirgends.
von Schmörr
19. Okt 2006, 15:45
Forum: Gedichte
Thema: Einsamkeit
Antworten: 7
Zugriffe: 5421

Hallo liebe Rilkefreunde! In meinem Gedichtband " Buch der Bilder"aus dem Jahre 1976 geht die Einsamkeit mit den Füßen. Was ist nun richtig? Wenn ich mir vorstelle, dass die Einsamkeit in den Zwitterstunden allso zwischen Nacht und Tag auf die Menschen regnet, wird die Einsamkeit auf einmal menschli...
von Schmörr
6. Mär 2006, 19:41
Forum: Wo finde ich...?
Thema: Rilke fürs Lesebuch
Antworten: 16
Zugriffe: 11256

Hallo Paul!

Je länger ich überlege, umso mehr Gedichte fallen mir ein...
Wie wäre es mit:
Der Schwan
Kindheit
Der Fremde
Leda

Liebe Grüße Schmörr

Doch auf fremden Plätzen war ihm eines täglich ausgetretnen Brunnensteines Mulde, manchmal wie ein Eigentum
von Schmörr
27. Jul 2004, 16:00
Forum: Wo finde ich...?
Thema: verzweifelt
Antworten: 1
Zugriffe: 2244

Nicht verzweifeln

wenn man wüsste, bei wem und wofür du dich bedanken willst, vielleicht liesse sich dann etwas finden.:idea: