Die Suche ergab 145 Treffer

von Renée
7. Feb 2009, 08:27
Forum: Gedichte
Thema: Der Reisende
Antworten: 6
Zugriffe: 4723

Re: Der Reisende

Guten Morgen!

"Der Reisende" ist Anton Kippenberg gewidmet zu seinem 50. Geburtstag und zuerst veröffentlicht in der Festschrift "Navigare necesse est" von 1924.

Gerade hat Görner in einer Anthologie "Schlüsselgedichte" dieses Gedicht Rilkes ausgewählt.

Einen guten Tag wünscht Renée
von Renée
1. Sep 2008, 20:52
Forum: Sonstiges
Thema: Das Buch der Bilder
Antworten: 1
Zugriffe: 3463

Re: Das Buch der Bilder

Liebe Anna,

die Blätter der Rilke-Gesellschaft hast Du mit Zahlung des Jahresbeitrags erworben - es liegt auch nur ein Lieferschein bei!

Viel Freude bei der Lektüre wünscht Renée
von Renée
5. Aug 2008, 20:43
Forum: Persönliche Briefe
Thema: ORIGINALBRIEF VON R. M. RILKE
Antworten: 7
Zugriffe: 6937

Re: ORIGINALBRIEF VON R. M. RILKE

Liebe Anneliese,

das Tagebuch von Frau Nölke in einer Ablichtung wurde mir von Dirk Nölke zur Verfügung gestellt, der meines Wissens in Tübingen lebt, wohl ein Enkel. Ich war nicht in direkter Verbindung mit ihm.

Vielleicht genügt diese Auskunft, um ihn zu erreichen...

Beste Grüße, Renée
von Renée
29. Jul 2008, 21:05
Forum: Freundschaften, Liebschaften, Bekanntschaften
Thema: Schwarze Katzen
Antworten: 6
Zugriffe: 6333

Re: Schwarze Katzen

Liebe Sabine, Balthus Klossowski nannte sich "King of Cats" und es gibt auch ein Selbstbildnis von ihm in dieser Rolle - sehr schön übrigens, ein frühes Bild!Und natürlich spielte er damit auf sein erstes Werk "Mitsou" an, 40 Tuschzeichnungen,die Geschichte einer gefundenen und wieder verlorenen Kat...
von Renée
28. Jul 2008, 11:01
Forum: Persönliche Briefe
Thema: ORIGINALBRIEF VON R. M. RILKE
Antworten: 7
Zugriffe: 6937

Re: ORIGINALBRIEF VON R. M. RILKE

Glücklicher Besitzer eines Rilke-Briefs, Gratulation! Zwar sind Briefe an Vera von Gressel nicht bekannt, aber es kann sich ja durchaus um ein Einzelstück handeln. jedenfalls war Rilke um diese Zeit Gast in Janowitz bei Johannes Nádherný, dessen Schwester Sidonie (Sidie) Nádherný von Borutin damals ...
von Renée
20. Jul 2008, 12:02
Forum: Wo finde ich...?
Thema: Handschrift im Bibliotheksnachlaß meiner Eltern gefunden
Antworten: 10
Zugriffe: 5312

Re: Handschrift im Bibliotheksnachlaß meiner Eltern gefunden

Ja, so ist es! Für sich schrieb Rilke immer "deutsch", wie man es auch in der Schule lernte - nur die Eigennamen und Titel von Büchern etc. "lateinisch", oder eben italienische und französische Texte! Den Text vom "Karussell" in der Abbildung habe ich vor einiger Zeit in der Ausstellung im LiMo gese...
von Renée
20. Jul 2008, 10:31
Forum: Wo finde ich...?
Thema: Handschrift im Bibliotheksnachlaß meiner Eltern gefunden
Antworten: 10
Zugriffe: 5312

Re: Handschrift im Bibliotheksnachlaß meiner Eltern gefunden

"Kleinod" kann sich doch auch auf den "Cornet" beziehen, oder? Und die deutsche Schrift (so altdeutsch war die gar nicht) hat sowohl Rilke sebst benutzt, als auch noch spätere Generationen... Insofern ist das schöne Schriftbeispiel nicht typisch, weil Rilke nur der Empfängerin zuliebe "lateinisch" g...
von Renée
20. Jul 2008, 07:25
Forum: Wo finde ich...?
Thema: Handschrift im Bibliotheksnachlaß meiner Eltern gefunden
Antworten: 10
Zugriffe: 5312

Re: Handschrift im Bibliotheksnachlaß meiner Eltern gefunden

Kleiner Hinweis: nicht Marburg, sondern Marbach! Aber nach Deiner Beschreibung wird eher der Freund Deiner Mutter den "Cornet" für sie abgeschrieben haben. Kann es nicht sein, dass er den Einband von einer Rilke-Ausgabe übernommen hat? Abbildungen von Rilkes Handschrift kenne ich nur aus Büchern: "R...
von Renée
19. Jul 2008, 21:48
Forum: Wo finde ich...?
Thema: Handschrift im Bibliotheksnachlaß meiner Eltern gefunden
Antworten: 10
Zugriffe: 5312

Re: Handschrift im Bibliotheksnachlaß meiner Eltern gefunden

Liebe Judith, leider kann man auf den Abbildungen die Handschrift nicht genau erkennen - es scheint nicht die Rilkes zu sein. Und wenn er für jemanden den "Cornet" abgeschrieben haben sollte, stünde doch eine Widmung dabei. Jedenfalls ist das bei anderen Abschriften so. Dass das Büchlein älter ist, ...
von Renée
15. Jul 2008, 21:05
Forum: Übersetzung eines Rilke-Textes gesucht
Thema: Rilke in Jerusalem
Antworten: 2
Zugriffe: 3459

Re: Rilke in Jerusalem

Ja, Daniel,

es gibt Übertragungen von Rilkegedichten ins Hebräische: von Ada Brodsky in Jerusalem, die mir aus der Rilke-Gesellschaft bekannt ist. Näheres müsstest Du Dir selbst erfragen, aber der Name der Übersetzerin wird helfen!

Viel Glück, Renée
von Renée
6. Jul 2008, 11:30
Forum: Rilke-Publikationen, Neuerscheinungen
Thema: Ein Besuch bei Rilke in Muzot 1924
Antworten: 2
Zugriffe: 3754

Ein Besuch bei Rilke in Muzot 1924

Lieber Thilo, bitte nimm den Artikel von Gerd Kluge über seinen Besuch bei Rilke in Muzot im April 1924 unter die Links auf - es handelt sich um eine Arbeit von 1975 zu Rilkes 100. Geburtstag, die verschollen war und die wir im Marburger Forum jetzt gebracht haben. Es lohnt sich, Kluge, damals Stude...
von Renée
6. Jul 2008, 11:24
Forum: Wo finde ich...?
Thema: Rilke in Paris
Antworten: 13
Zugriffe: 7542

Re: Rilke in Paris

Ihr Lieben, das zweite Bild, das Christoph eingestellt hat, ist 1906 in Brügge oder Gent aufgenommen worden - in einer kleinen Serie, zum Teil mit Clara zusammen. Rilke hatte sich gerade den Bart abnehmen lassen, der noch auf dem Porträt von Paula Modersohn-Becker zu sehen ist . Das ist übrigens auc...
von Renée
5. Jul 2008, 20:39
Forum: Wo finde ich...?
Thema: Rilke in Paris
Antworten: 13
Zugriffe: 7542

Re: Rilke in Paris

Liebe Mona, sehr bekannt ist ein Bild Rilkes im Palais Biron (heute Musée Rodin), das die Fürstin Taxis aufgenommen haben soll. Es ist an verschiedenen Stellen abgebildet, so in Ingeborg Schnacks "Rilkes Leben und Werk im Bild". Ich könnte es scannen, aber wie bekomme ich es dann zu Dir? Evt. über e...
von Renée
16. Jun 2008, 11:10
Forum: Wo finde ich...?
Thema: Duineser Elegien im Original
Antworten: 3
Zugriffe: 2797

Re: Duineser Elegien im Original

Liebe Mona, hier die Angaben zur Faksimile Ausgabe: Rainer Maria Rilke "Die Duineser Elegien" Wiedergabe der Handschrift des Dichters aus dem Besitz der Fürstin Marie von Thurn und Taxis-Hohenlohe. Mit einem Geleitwort von Ernst Zinn. Niehans & Rokitansky Verlag Zürich 1948. Die letzten Elegien in d...
von Renée
15. Jun 2008, 15:25
Forum: Wo finde ich...?
Thema: Übersicht über Rilke-Übertragungen fremdsprachiger Autoren
Antworten: 4
Zugriffe: 3103

Re: Übersicht über Rilke-Übertragungen fremdsprachiger Autoren

Hallo, wenn Du wirklich wissen willst, was alles Rilke übertragen hat, dann musst Du den erst 1997 erschienen "Siebenten Band" seiner "Sämtlichen Werke" im Insel Verlag einsehen, 1415 Seiten. Aus dem Französischen Fernand Gregh, Charles Baudelaire, Maurice Maeterlinck, Anna de Noailles, Francois Vil...