L´ange du méridien

Rilke-Texte gesucht und gefunden

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
bookjunkie

L´ange du méridien

Beitrag von bookjunkie » 9. Jan 2006, 16:15

Ich suche Informationen zu "L´ange du méridien" aus den "Neuen Gedichten" Rilkes... Kann mir vielleicht von euch jemand weiterhelfen? Würde mich sehr freuen! Dankeschön!


Viele Grüße!

bookjunkie

L´ange du méridien

Beitrag von bookjunkie » 9. Jan 2006, 16:18

ach ja, nochwas...

Ich hab mit dem Titel noch Probleme... Hat jemand Vorschläge, wie das Wort "méridien" hier in diesem Zusammenhang zu verstehen ist?

Vielen Dank!

Paula
Beiträge: 239
Registriert: 29. Feb 2004, 11:01

Beitrag von Paula » 11. Jan 2006, 21:42

Hallo,

der Engel mit der Sonnenuhr ! Gesehen hat R.M. Rilke diesen Engel, der in seinen Armen eine Sonnenuhr trägt bei der Kathedrale von Chartres, die er gemeinsam mit Rodin besucht hat am 25. Januar 1906. Es muss ein ziemlich stürmischer Tag gewesen sein, damals !

Paula :lol:

bookjunkie

Beitrag von bookjunkie » 11. Jan 2006, 22:36

Vielen Dank! :D

Benutzeravatar
Volker
Beiträge: 200
Registriert: 8. Mär 2003, 12:39
Wohnort: Freie Hansestadt Bremen

L'ange Meridien

Beitrag von Volker » 12. Jan 2006, 00:30

Hallo,
hier fehlte noch eine Abbildung des Engels mit der Sonnenuhr:
Am Südturm der Kathedrale von Chartres:

Bild
Ich hab' auch Verstand.©
gez. Volker

Mona
Beiträge: 175
Registriert: 5. Apr 2006, 20:47
Wohnort: Neustadt

Beitrag von Mona » 14. Mai 2006, 19:15

Hallo,

hat Rodin selbst sich auch mal zu Skulpturen bei Kathedralen geäußert ?

Mona :lol:
"Wie man sich lange über die Bewegung der Sonne getäuscht hat, so täuscht man sich immer noch über die Bewegung des Kommenden. Die Zukunft steht fest,... wir aber bewegen uns im unendlichen Raume."(RMR)

Paula
Beiträge: 239
Registriert: 29. Feb 2004, 11:01

Beitrag von Paula » 14. Mai 2006, 19:41

Hallo, Mona,

nun bin ich nicht ganz sicher, ob der "Engel mit der Sonnenuhr" eine Skulptur ist, auf jeden Fall passt Deine Signatur gut dazu!

Nun zu Deiner Frage: A. Rodin schrieb in "Les Cathedrales de France" auch über Skulpturen, folgendes: "Ein wahres Konzert von Formen. Hier beobachtet die Seele ihr Zusammenstimmen, ihre Einheit ... Diese Urform der Seele, diese Synthese ist nur wenigen Menschen gegeben. Wer nicht von selbst auf sie gekommen ist, versteht sie nicht recht." und etwas später schreibt er dann noch , scheinbar widersprüchlich: "Man darf nicht vergessen, daß der Stil einer Zeichnung, das ist ihre Einheit, nur durch das Studium erzielt werden kann und nicht durch eine Art idealer Inspiration. Mit einem Wort: es ist Geduld, die das Wesen der Skulptur ausmacht."

Paula :lol:

----<---<---@

Antworten