Rilke Autographen

Rilke-Texte gesucht und gefunden

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
DoMi
Beiträge: 80
Registriert: 10. Aug 2007, 16:45
Wohnort: Bayern

Rilke Autographen

Beitrag von DoMi » 3. Nov 2007, 16:23

Hallo ihr Lieben,

zuerst einmal möchte ich sagen, dass ich nicht wusste, in welchen Bereich ich diesen Beitrag schreiben muss...sollte er hier falsch sein, so verschiebt ihn doch bitte.

Derzeit schreibe ich meine Facharbeit in Chemie, welche das Thema "Der Tintenfraß der Eisengallustinten" trägt. Als kurze Erläuterung: Bis vor ungefähr 100 Jahren schrieb man mit Tinten anderer Zusammensetzung, welche sich bedauerlicherweise 100-200 Jahre später durch das Papier fressen und dieses somit zerstören. Sehr viele Niederschriften sind davon betroffen, vor allem aber (bislang) die Autographen des großen Meisters J.S. Bach:

Bild

Der Anfang dieses Fraßes ist eine Flureszenz am Rande und später auch auf den Schriften, normalerweise eine Braunfärbung.
Meine Frage nun an euch ist, ob ihr schon einmal an Schriften Rilkes solche Verfärbungen, oder sogar solche Schäden bemerkt habt?
Es würde mich wirklich sehr interessieren!

Liebe Grüße

Dominik :shock:

Antworten