Himmelwärts geht unser Leben...

Rilke-Texte gesucht und gefunden

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
stilz
Beiträge: 1182
Registriert: 26. Okt 2004, 10:25
Wohnort: Klosterneuburg

Himmelwärts geht unser Leben...

Beitrag von stilz » 21. Mai 2008, 20:18

Vor kurzem habe ich zufällig im Netz folgendes Zitat gelesen, das dort RMR zugeschrieben wird:
  • Himmelwärts geht unser Leben, Abschied hier ist Ankunft dort, Ende hier ist Anfang dort, Erde hier ist Himmel dort.
Weiß jemand, ob dieser Text wirklich von Rilke stammt (kommt mir auf den ersten Blick nicht so vor), und wenn ja, woher genau?

Lieben Gruß!

stilz
"Wenn wir Gott mehr lieben, als wir den Satan fürchten, ist Gott stärker in unseren Herzen. Fürchten wir aber den Satan mehr, als wir Gott lieben, dann ist der Satan stärker." (Erika Mitterer)

sedna
Beiträge: 368
Registriert: 3. Mai 2010, 14:15
Wohnort: Preußisch Sibirien

Re: Himmelwärts geht unser Leben...

Beitrag von sedna » 28. Jan 2011, 00:27

stilz hat geschrieben:Weiß jemand, ob dieser Text wirklich von Rilke stammt (kommt mir auf den ersten Blick nicht so vor)
Ja, stilz, damit liegst Du richtig; diese Zeilen stammen von Hildegard Nies (frag mich jetzt bitte nicht, wer das ist).

Es handelt sich um "Worte auf den Weg" aus einem Pfarrbrief oder so. Sehr abenteuerlich!
Erst hat sie (ohne seinen Namen zu nennen) Christian Morgenstern gedreiteilt (dieses hier: "Wir brauchen nicht so fort zu leben, wie wir gestern gelebt haben. Macht Euch nur von dieser Anschauung los, und tausend Möglichkeiten laden uns zu neuem Leben ein") und die nun jeweils verwaisten einleitenden "Sinnzeilen" mit eigenen ergänzt, dann - als Abschluß - unter dem Ganzen Rilke (nicht ganz korrekt) zitiert: "Und vergessen Sie nicht: das Leben ist eine Herrlichkeit.", ihn als Verfasser dahinter in Klammern gesetzt und schon schreibt man die ganzen Worte in der Erbauungs-Rubrik Rilke zu.

Anzuschauen in diesem pdf auf Seite 2:

http://www.horizonte-aargau.ch/upload/2 ... 084811.pdf

sedna :shock:
die ein ausbrechendes Lied in die Unsichtbarkeit wirft!

Antworten