Rilke bei Denise Levertov

Rilke-Texte gesucht und gefunden

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
Judita
Beiträge: 1
Registriert: 20. Aug 2012, 10:35

Rilke bei Denise Levertov

Beitrag von Judita » 20. Aug 2012, 11:19

Liebe Rilke-Spezialisten,

ich übersetze gerade einen Gedichtband der US-amerikanischen Dichterin Denise Levertov ("The Sorrow Dance"). In einigen Passagen zitiert (oder bezieht sie sich) auf Rilke, natürlich auf Englisch, und ich kann das deutsche Original nicht finden. Kann mir bitte jemand helfen?

Ich zitiere hier einfach die betreffenden Passagen auf Englisch und danach – vielleicht hilft Euch das – meine Übersetzung ins Deutsche (die sicher nicht dem Original entspricht). Danke Euch im Voraus!

aus "Joy":

„You bring to me
life!“ Rilke cried to his
deathbed visitor; then, „Help me
towards my death,“ then, „Never forget,
dear one, life is
magnificent!“

(„Du bringst mir
Leben!“ rief Rilke seinem
Besucher am Totenbett zu; dann „Hilf mir
zu meinem Tode“, dann „Vergiß niemals,
mein Lieber, das Leben ist
großartig!“)

aus "Life at War":

Or Rilke said it, „My heart …
Could I say of it, it overflows
with bitterness … but no, as though

its contents were simply balled into
formless lumps, thus
do I carry it about.“

(Oder wie Rilke sagte, „Mein Herz …
könnte ich von ihm sprechen, es fließt über
von Bitterkeit … doch nein, als wäre

was darin ist einfach zusammengeballt zu
formlosen Klumpen, so
trage ich’s herum.“)

sedna
Beiträge: 368
Registriert: 3. Mai 2010, 14:15
Wohnort: Preußisch Sibirien

Re: Rilke bei Denise Levertov

Beitrag von sedna » 28. Aug 2012, 13:56

Willkommen im Forum, Judita!

Interessante Autorin, danke fürs Posten.

1.
Judita hat geschrieben:aus "Joy":

„You bring to me
life!“ Rilke cried to his
deathbed visitor; then, „Help me
towards my death,“ then, „Never forget,
dear one, life is
magnificent!“
Es war ein weiblicher Besucher am Sterbebett, die Freundin Nanny Wunderly-Volkart.
Bei den Zitaten handelt es sich um Erinnerungen aus Briefen von Nanny Wunderly-Volkart kurz nach Rilkes Tod.
Judita hat geschrieben:„You bring to me
life!“
In Ein klingendes Glas. Das Leben Rainer Maria Rilkes von Donald A. Prater steht auf S. 664:
"Ihre Gegenwart schien ihm Trost zu bringen – „Sie bringen mir das Leben“, sagte er zu ihr."
Als Quelle wird angegeben: Nanny Wunderly-Volkart an Mieze Weininger, 16.1.1927 (WNB).
Judita hat geschrieben:„Help me
towards my death,“
Zitiert von Nanny Wunderly-Volkart in einem Brief an Gudi Nölke am 16.2.1927 - im Zusammenhang:

"Einmal sagte er mir plötzlich: Liebe, helfen Sie mir zu meinem Tod, ich will nicht den Tod der Ärzte — ich will meine Freiheit haben.
— Und dann vom Tod: ich kenn ihn ja so gut! Und: das Leben kann mir nichts mehr geben — ich war auf allen Höhen —."

(Quelle: Die Briefe an Frau Gudi Nölke. Wiesbaden: Insel-Verlag 1953, S. 135.)
Judita hat geschrieben:„Never forget,
dear one, life is
magnificent!“
Dazu findest Du hier ein Gespräch im Forum.


2.
Judita hat geschrieben:aus "Life at War":

Or Rilke said it, „My heart …
Could I say of it, it overflows
with bitterness … but no, as though

its contents were simply balled into
formless lumps, thus
do I carry it about.“
Dazu im Zusammenhang ein Auschnitt zum gesuchten Zitat (fett hervorgehoben von mir) aus einem Brief Rilkes vom 6. September 1915 (während des 1. Weltkrieges!) an Fürstin Marie von Thurn und Taxis-Hohenlohe:

"[...] Liebe Fürstin, was hab ich nur mit diesem Herzen, meinem, für Mißbrauch getrieben, daß es jetzt nicht Zeugnis giebt von unserer Tröstbarkeit! Ich hab Ihnen die letzten Jahre sooft anklagend von diesem Herzen gesprochen, schmähend, es herabsetzend unter die mindesten —, aber immer noch zu gut, immer noch zu hoffnungsvoll. Könnt ich sagen von ihm, daß es von Bitternis überfließt, daß es starr ist vor Schmerz, aber nein, als ob sein Inhalt einfach zu unförmigen Klumpen geballt sei, so trag ichs herum. [...]"

(In: Rainer Maria Rilke und Marie von Thurn und Taxis: Briefwechsel. Erster Band. Max Niehans & Rokitansky Verlag Zürich und im Insel-Verlag, 1951, S. 436-437.)

Sollten weitere Fragen auftauchen, fühle Dich gerne ermuntert, sie ins Forum einzubringen.

Weiterhin viel Erfolg bei Deiner Arbeit.

Herzliche Grüße

sedna
die ein ausbrechendes Lied in die Unsichtbarkeit wirft!

Antworten