Grabinschrift in Venedig

Rilke-Texte gesucht und gefunden

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
Toucan
Beiträge: 2
Registriert: 19. Aug 2012, 16:33

Grabinschrift in Venedig

Beitrag von Toucan » 22. Aug 2012, 14:49

wo finde ich die lateinische Grabinschrift auf dem Grabstein des in Venedig gestorbenen hollaendischen Kaufmanns die von Rilke erwaehnt wird.

Vielen Dank fuer alle Hilfe,

Toucan

Benutzeravatar
lilaloufan
Beiträge: 846
Registriert: 18. Apr 2006, 18:05
Wohnort: Otzberg (Südhessen)
Kontaktdaten:

Re: Grabinschrift in Venedig

Beitrag von lilaloufan » 27. Aug 2012, 12:37

Willkommen Toucan! Anspruchsvollen Quiz bescherst Du. Auf Rilkes Spuren so wortkarg? Erzähl' uns ein wenig von der Stelle in Rilkes Werk, an der Du rätselst. Schreib' sie vielleicht einfach mal ab, wenn's nicht viel ist. Oder wenigstens nenne uns den Fundort: Wo erwähnt Rilke diese Inschrift? – Hier hat schon mancher in dem umfangreichen Werk Ungeahntes recherchiert. Aber ein paar Anhaltspunkte braucht auch der Kundigste, noch bei ehrgeizigstem Forscherdrang.

l.
»Wir tragen leidenschaftlich den Honig des Sichtbaren ein, um ihn im großen goldenen Bienenstock des Unsichtbaren anzuhäufen.«

Benutzeravatar
lilaloufan
Beiträge: 846
Registriert: 18. Apr 2006, 18:05
Wohnort: Otzberg (Südhessen)
Kontaktdaten:

Re: Grabinschrift in Venedig

Beitrag von lilaloufan » 1. Sep 2012, 20:45

3. April 1911, Rilke besucht mit Marie zu Hohenlohe Fürstin von Thurn und Taxis die Kirche Santa Maria Formosa in Venedig (s. ihre Erinnerungen, S. 20).
  • Guilelmus et Antonius cum Arnoldo, Pet. Franc. Io. Bapt.
    Et Carolo fratrib. ex Petro Hellemans Antverpiae
    Progeniti, catholicae relig. cultores, clari divitiis
    Pietate, charitate, et liberalitate clariores in pauperes
    Magna divitiarum parte erogata tanta inter se fuere
    Animorum concordia ut, licet in omnibus mundi regnis
    Negociarentur, una tamen sibi domus ubique esset; unde
    Regibus et principibus cunctis gratiss. et sero Venet. Reip.
    Decreto intes cives adscripti immatura morte
    Praeventi hoc tumulo, et caeteri alibi clauduntur.



    Vixi aliis dum vita fuit | post funera tandem
    __Non perii, at gelido | in marmore vivo mihi;
    Helmanus Guilelmus eram | me Flandria luget;
    __Hadria suspirat; pauperiesque vocat.
    Obiit ⅩⅥ Kal. Octobr. ⅯⅮⅭⅩⅭⅢ

    Spes ego Fallaces cognovi | Antonius esse
    __Exiguo vitae tempore | factus inops,
    Inter concives Belgas exortus, | in urbe
    __Hac Veneta moriens | contegor hoc tumulo.
    Obiit XVⅩⅤ Kal. Martii ⅯⅮⅬⅩⅩⅫ
[n. Ernst Zinn, zitiert bei Jacob Steiner: „Die Duineser Elegien”, S. 30; s. auch: Maartje van Gelder: «Trading Places»; The Netherlandish Merchants in Early Modern Venice (Library of Economic History), 2009, ISBN 9789004175433]

Arnout Hellemans Hooft gibt die Inschrift etwas anders wieder:
  • Guiljelmus et Antonius, cum Arnoldo, Petr. Franci.
    Bab. et Carolo fratrib. ex Petro Hellemans
    Antwerpiae progeniti, catholicæ religionis cultores,
    dari dum pietate charitate et liberalitate …
    .. in pauperes magnâ divitiarum parta erogatâ,
    tantâ inter se fuerunt concordiâ, ut, licet in
    omnibus mundi regnis negociarentur, una tamen
    sibi domus ubique esset, ut regibus et principibus
    cunctis gratissimi, et ser. Venet. Reip. decretô
    inter cives adscripti, immaturô morte præventi
    hoc tumulô, et cæteri alibi clauduntur.



    Vix aliis dum vita fuit; post funera tandem
    __Non perii. At gelidô in marmore vivo mihi.
    Helmannus Guiljelmus eram, me Flandria luget;
    Hadria suspirat: pauperiesque vocat.
    Obiit ⅩⅥ Kal. Octobr. Ⅿ.Ⅾ.ⅭⅩⅭⅢ.

    Spes ego fallaces cognovi Antonius esse
    __Exiguo vitæ tempore factus iners.
    Inter concives Belgas exortus, in urbe
    __Hac Venetâ moriens, contegor hoc tumulô.
    Ⅿ.Ⅾ.ⅬⅩⅩⅫ.

l.

Vivant 10¹⁰⁰ :)
»Wir tragen leidenschaftlich den Honig des Sichtbaren ein, um ihn im großen goldenen Bienenstock des Unsichtbaren anzuhäufen.«

Benutzeravatar
lilaloufan
Beiträge: 846
Registriert: 18. Apr 2006, 18:05
Wohnort: Otzberg (Südhessen)
Kontaktdaten:

Re: Grabinschrift in Venedig

Beitrag von lilaloufan » 2. Sep 2012, 12:13

Hier hab' ich im Web sogar ein Foto gefunden:
Bild
»Wir tragen leidenschaftlich den Honig des Sichtbaren ein, um ihn im großen goldenen Bienenstock des Unsichtbaren anzuhäufen.«

Antworten