Rilke Forum

in Zusammenarbeit mit der Rilke-Gesellschaft
Aktuelle Zeit: 26. Sep 2017, 22:50

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Grabstein Rilkes - Theorie
BeitragVerfasst: 1. Mär 2017, 18:13 
Offline

Registriert: 1. Mär 2017, 17:56
Beiträge: 1
Hallöle :)
Ich habe mal eine kleine Theorie zu Rilkes Grabspruch (bereite aktuell ein Referat über ihn vor und die Idee ist mir so nebenbei gekommen ^.^) Wollte einfach mal fragen ob es plausibel klingt.

Nochmal zum erinnern der Spruch:

Rose, o reiner Widerspruch,
Lust, Niemandes Schlaf zu sein
unter so viel Lidern.

Alsooou c: Meine Idee basiert darauf, dass Rilke ja die Rose zum schlafen liebte. Halten wir fest:
Rose = Schlaf - in der Literatur aber eher ein Symbol für die Liebe... In der Weiterführung kommt nun die "Lust" mit hinein. Wenn man Liebe nimmt, passt die Lust recht gut in dieses Konzept mit hinein. Diese "Lust" sollte laut Rilke jedoch "Niemandes Schlaf zu sein" !.

Für ihn ist also die Rose (=Schlaf!) ein absoluter Widerspruch zur Literatur in dem sie Liebe (=Lust!) bedeutet. Was haltet ihr davon? Zu weit her geholt oder unwahrscheinlich für Rilke?

LG
~X


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ GZIP: Off ]