Die halbe Drehung eines Rilkschen Gedichts

Von den frühen Prager Gedichten über Cornet, Neue Gedichte, Sonette und Elegien bis zum lyrischen Grabspruch

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
Abdelwahab
Beiträge: 21
Registriert: 2. Jan 2003, 15:25
Wohnort: Kairo, Aegypten

Die halbe Drehung eines Rilkschen Gedichts

Beitrag von Abdelwahab » 8. Jul 2007, 14:32

Hallo allsamt,

ich habe "Vorfruehling" ins Arabische hin- und wieder zurueckuebertragen. Das nenne ich eine halbe Drehung. Weiter unten findet ihr das Resultat dieser Erfindung.

Gruss


Vorfruehling

Härte schwand. Auf einmal legt sich Schonung
an der Wiesen aufgedecktes Grau.
Kleine Wasser ändern die Betonung.
Zärtlichkeiten, ungenau,

greifen nach der Erde aus dem Raum.
Wege gehen weit ins Land und zeigens.
Unvermutet siehst du seines Steigens
Ausdruck in dem leeren Baum.


كشفَ الرماديَّ إخضرارٌ بادي
في بدء تَحنانٍ بطرفِ الوادي
فَرَشَت بواكرُهُ المُروجَ بنضرةٍ
أنست قساوةَ بُردِهِ بودادِ
وتغيَّرَ التَظليلُ في لَونِ الرُبَى
بتماوجِ الأمواه في الأثمادِ
وسَرى نَسيمُ اللُطفِ دونَ تَحَدُّدٍ
مادّاً يَديه لضَمِّ كلِّ جمادِ
فَبَدا نباتُ الأرضِ في عينِ الفضا
كَلِفاً بغُصنٍ تائقٍ ميَّادِ
وأراكَ في شَجَرٍ خَليٍّ فَجأَةً
أَثَرَ ارتفاعِ طَرائقٍ ووهادِ



Vorfruehling (Variante)

Es wich die späte Härte dem Erbarmen
des angebauten Grüns aus tiefem Grau
und Hoffnung kam mit ausgestreckten Armen
und gab sich hin im frühen Morgentau.

Und ihre zarten Finger zupften leise
an fernen Harfen helle Melodien,
dass kleine Wässer angespannt im Kreise
der weiten Felder Farbenharmonien
auf einmal schimmerten in einer Weise,
die Töne wandelte in Nostalgien.

Und da ersann sich mancher leere Baum
die jungen Äste in der Blütezeit.
Er hob die ganze Landschaft an im Raum
und zeigte ihr die Himmelsbläulichkeit.
naser

Antworten