Weißt du von jenen Heiligen...

Von den frühen Prager Gedichten über Cornet, Neue Gedichte, Sonette und Elegien bis zum lyrischen Grabspruch

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
samohT
Beiträge: 3
Registriert: 3. Dez 2007, 00:40

Weißt du von jenen Heiligen...

Beitrag von samohT » 1. Feb 2008, 18:22

ich finde dieses Gedicht aus dem Buch von der Pilgerschaft ist eines der abenteuerlichsten und spannendsten Gedichte von Rilke.

Was ich mich nun schon seit langem frage ist, ob es dieses Kloster zu der man "aus Stadt und Steppe [...] wall[t]" wirklich gibt.
Ist es eine rein fiktive Begebenheit oder basiert es auf einem typisch rilkischen Museumsrundgang durch ein wirklich existierendes Gebäude?

Wer waren die Mönche, die "sich [tief] in die Erde gruben"?

Momentan spiele ich Landsoflore 2 und da kommt auch so ein schaurigschönes Kloster mit schwarzen Gängen vor und immer wieder geht mir dabei dieses Gedicht von Rilke durch den Kopf?

Ich wäre dankbar für jede Antwort (auch bzgl. des Gedichts allgemein (HG-Infos)).

P.S.: Ist der Absatz " In einem runden Raum" ein Apokoinu?

Mfg samohT
Leben: Wunderliche Zeit...

Antworten