merkwürdige ansichten

Ewald Tragy, Die Turnstunde, Geschichten vom lieben Gott und weitere Erzählungen

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
Paul A.
Beiträge: 172
Registriert: 28. Mär 2004, 22:42
Wohnort: Hannover / London / New York

merkwürdige ansichten

Beitrag von Paul A. » 19. Apr 2005, 21:14

Hallo,

hat Rilke das tatsächlich gesagt:

"Das Weib ist ein Buch, Bibelsprüche stehen drin, aber der Einband ist mit den Farben der Sünde bemalt. Hast Du denn in keinem der tausend Bücher die du gelesen hast und wieder gelesen Aufklärung gefunden über dieses Doppelding, dieses Zwitterwesen?"

zu wem und in welchem Zusammenhang ? (Ich bin empört!)

Paul :roll:

Paula
Beiträge: 239
Registriert: 29. Feb 2004, 11:01

dreiklang

Beitrag von Paula » 21. Apr 2005, 15:25

Hi,

... eine Frau zwischen zwei Männern, Charakteren :wink: :

http://www.rilke.de/erzaehlungen/dreiklang.htm

- in Rilkes Erzählung: "Der Dreiklang".

Viele Grüße von Paula :lol:

Paul A.
Beiträge: 172
Registriert: 28. Mär 2004, 22:42
Wohnort: Hannover / London / New York

Beitrag von Paul A. » 22. Apr 2005, 06:54

Danke, Paula !

Wie geht es Dir denn damit: ich kann mich über solche Aussagen nur aufregen ! Sehr naturalistisch... - oder ?

1919 schreibt Rilke dann auch rückblickend:

Theater will der Wirklichkeit nicht gleichen,
es drängt, es wächst, es blüht darüber hin;
doch plötzlich tritt auf ein geheimes Zeichen
in das Gespielteste der ganze Sinn
von Tod und Leben vor die Herzen Vieler,
die ihn gewahren dürften, wäre dann
Gestalt vor ihnen: ach, der kühne Spieler,
der fraulich fühlt, Kind, Dämon ist und Mann...

Und diesmal war´s.
________________Vergeßt nicht.
__________________________Staunet an!


Paul :lol:

helle

Beitrag von helle » 22. Apr 2005, 20:31

Das ist doch ein altes Problem, daß nicht alles, was ein Autor schreibt, auch seine Auffassung wiedergibt, dann wären wir ja arm dran. Von Krimiautoren usw. zu schweigen.
Aber abgesehn davon, daß es hier wirklich ein sehr bescheidenes Stück Literatur ist, hat Rilke doch einige Zwischenwände eingezogen, die das ganze als Darstellung und nicht als Meinung erkennen lassen.

Gruß H.

Antworten