Warum ein Fingerhut ?

Ewald Tragy, Die Turnstunde, Geschichten vom lieben Gott und weitere Erzählungen

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
Mirjam

Warum ein Fingerhut ?

Beitrag von Mirjam » 24. Apr 2005, 18:33

Hallo,

warum kann ein kleiner Fingerhut der liebe Gott sein ? Ich habe gehört, dass es bei Rilke dazu etwas geben soll !?

Mirjam :lol:

Gast

Beitrag von Gast » 24. Apr 2005, 22:07

Hallo Mirjam,

schön, dass Du diese Frage stellst, denn ich habe gerade heute mal wieder in den "Geschichten vom lieben Gott" gelesen von Rilke . Deine Frage steht für die Geschichte "Wie der Fingerhut dazu kam , der liebe Gott zu sein".

Antwort auf Deine Frage - wie sie die Kinder in dieser Geschichte sich geben -: ein Fingerhut ist ein Ding, das im Vergleich zu etwas Lebendigem - wie einem Tier - , nicht weglaufen kann, und das so klein ist, dass man ihn in der Hosentasche überall hin mitnehmen kann. So hat man Gott (im Fingerhut) immer dabei . Man muss es ihm nur sagen ...

Auf jeden Fall ist es eine wunderbare Geschichte, wie es überhaupt viele solcher Geschichten in den "Geschichten vom lieben Gott" gibt. Gewidmet hat er sie Ellen Key. Lies sie einmal selbst!

Liebe Grüße von Anna :lol:

Benutzeravatar
Anna B.
Beiträge: 312
Registriert: 13. Mai 2004, 20:26
Wohnort: Franken

Beitrag von Anna B. » 24. Apr 2005, 22:12

Hallo,

hatte gerade vergessen mich wieder einzuloggen, nachdem ich kurzfristig offline gearbeitet habe . Musste noch was recherchieren ... Der letzte Beitrag stammt von mir hier .

Also nochmal schöne Grüße von Anna Blume :lol:

Mirjam

Beitrag von Mirjam » 25. Apr 2005, 15:56

Hallo Anna,

danke für die rasche Antwort ! Ja, gerne würde ich jetzt die Geschichte mal lesen , Du hast mich ganz neugierig gemacht ... Leider habe ich aber keine Rilke Ausgabe . Kannst Du mir sagen, wo ich sie finden Kann ?

Liebe Grüße von Mirjam :lol:

Barbara
Beiträge: 484
Registriert: 30. Dez 2003, 17:54
Wohnort: Stuttgart Bad Cannstatt
Kontaktdaten:

Beitrag von Barbara » 25. Apr 2005, 22:26

Hallo,

die Geschichte vom Fingerhut könnt Ihr jetzt auch bei rilke.de lesen unter

http://www.rilke.de/erzaehlungen/geschi ... #fingerhut

Viel Spaß beim Lesen
wünscht Barbara :lol:

Gast

Beitrag von Gast » 29. Apr 2005, 14:36

Hallo,

"Wie der Fingerhut dazu kam , der liebe Gott zu sein".

Ja, das ist wirklich eine wunderbare Geschichte . Ihr solltet sie alle einmal lesen :lol: !

Miri

Cordula

Beitrag von Cordula » 5. Nov 2005, 19:49

Hallo,

was sagt Ihr zu den "Händen Gottes" ?

Cordula :lol:

Paula
Beiträge: 239
Registriert: 29. Feb 2004, 11:01

Beitrag von Paula » 27. Dez 2005, 19:07

Hallo, liebe Rilke Freunde,


auch wenn Weihnachten nun fast wieder vorbei ist, hier ein Weihnachtsmärchen, das ich gestern den Kindern vorgelesen habe. Auch wenn es nicht von Rilke ist, ists trotzdem schön !


"Draußen im Wald stand ein niedlicher kleiner Tannenbaum. Er hatte einen guten Platz. Die Sonnenstrahlen liebkosten ihn, und der Wind strich durch seine Zweige. Im nächsten Jahr war der Baum schon um einen bedeutenden Ansatz größer und das Jahr darauf noch um einen...."

wie `s weitergeht erfahrt Ihr hier:

Der Tannenbaum von Hans Christian Andersen

Hat Rilke auch ein Weihnachtsmärchen geschrieben ?

Paula :lol:

.Sabine.
Beiträge: 114
Registriert: 7. Sep 2005, 22:32
Wohnort: Kaiserslautern

Beitrag von .Sabine. » 11. Apr 2006, 19:38

Hallo,

warum hat Rainer Maria Rilke seine "Geschichten vom lieben Gott" Ellen Key gewidmet ?

Sabine :lol:
"Ich lerne sehen.... " (Rainer Maria Rilke)

Mona
Beiträge: 175
Registriert: 5. Apr 2006, 20:47
Wohnort: Neustadt

Re: Warum ein Fingerhut ?

Beitrag von Mona » 31. Dez 2009, 22:38

Hallo,

etwas ketzerische Frage am heutigen Tage, wo alle Welt wieder einmal unendliche Summen in der Luft verpulvert :wink: (-ich weiss-) : aber könnte d(ies)er Fingerhut in der Geschichte ein Fetisch sein ?

Happy New Year !

Mona :D
"Wie man sich lange über die Bewegung der Sonne getäuscht hat, so täuscht man sich immer noch über die Bewegung des Kommenden. Die Zukunft steht fest,... wir aber bewegen uns im unendlichen Raume."(RMR)

Henry Lou

Re: Warum ein Fingerhut ?

Beitrag von Henry Lou » 1. Jan 2010, 17:22

Ja, Mona,

durchaus berechtigte Ketzerei. Wo es heißt: „Er war licht, wie aus Silber, und um seiner Schönheit willen wurde er der liebe Gott“ - Warum sollte Gott vor allem schön sein? Materiellen Werten ähnlich? Glänzen? Und wenn die Dinge doch mehr Angst und Unruhe erzeugen, als behilflich zu sein, rührt man sie dann besser nicht an? (Da versagt dann auch der Fetisch; das Magische ist doch, was ich einmal im Herzen trage, kann ich nicht wieder verlieren.)

Aber das „Lichterheilige“ beruhigt; Luciafest und Feuerwerk - wird es der Finsternis wieder den Schrecken nehmen...?
Doch meine Katze sieht mich fragend an, schnurrt und verschwindet in die Nacht.

Gutes Neues

Henry Lou

Antworten