Turnstunde: versiegelte Fusssohlen

Ewald Tragy, Die Turnstunde, Geschichten vom lieben Gott und weitere Erzählungen

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
pyewacket
Beiträge: 1
Registriert: 7. Mär 2006, 11:41
Wohnort: Zürich

Turnstunde: versiegelte Fusssohlen

Beitrag von pyewacket » 7. Mär 2006, 11:51

Kann mir jemand erklären, was die versiegelten Fusssohlen von Gruber am Schluss der "Turnstunde" bedeuten? Wurden die Fusssohlen richtig versiegelt (womit?) und wenn ja, wozu?
Ich danke ganz herzlich für eure Hinweise!
Pyewacket

gliwi
Beiträge: 941
Registriert: 11. Nov 2002, 23:33
Wohnort: Ba-Wü

Beitrag von gliwi » 31. Mär 2006, 14:24

Lieber pyew.,
ich sehe, niemand weiß es. Ich vermute jetzt mal, sie haben ein amtliches Siegel an der Leiche angebracht, um sie zur Beerdigung freizugeben. Das ist aber, wie gesagt, nur eine Vermutung!
Gruß
gliwi
Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. KANT

Antworten