Das Märchen von den Händen Gottes »Ich und noch fünf andere

Ewald Tragy, Die Turnstunde, Geschichten vom lieben Gott und weitere Erzählungen

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
Gunilla
Beiträge: 8
Registriert: 11. Jan 2008, 11:16

Das Märchen von den Händen Gottes »Ich und noch fünf andere

Beitrag von Gunilla » 23. Dez 2008, 10:04

Liebe Rilke-Verehrer!

In Das Märchen von den Händen Gottes (aus „Geschichten vom lieben Gott“) schreibt ein Kind einen Brief an den Erzähler.

Der Brief schließt mit den Worten:
»Ich und noch fünf andere Kinder, nämlich, weil ich mit dabei bin.«

Ich führe gerade ein recht reges Gespräch mit einem Übersetzer, ob es sich dabei insgesamt um 5 oder 6 Kinder handelt.

In der Antwort ahmt der Erzähler das Kind nach:
»Ich, aber auch nur deshalb Einer, weil ich mit dabei bin.«

Vielen Dank für Eure Kommentare und ein frohes Weihnachtsfest!
Gunilla Zedigh

gliwi
Beiträge: 941
Registriert: 11. Nov 2002, 23:33
Wohnort: Ba-Wü

Re: Das Märchen von den Händen Gottes »Ich und noch fünf andere

Beitrag von gliwi » 23. Dez 2008, 18:50

Hallo Gunilla,
schwierig zu entscheiden, aber ich plädiere für 6, denn die 5 sind ja "andere".
gruß
gliwi
Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. KANT

Harald
Beiträge: 223
Registriert: 28. Dez 2005, 23:47

Re: Das Märchen von den Händen Gottes »Ich und noch fünf andere

Beitrag von Harald » 18. Jan 2009, 12:10

Man könnte das aber auch als Eigen-Korrektur kindlicher Logik sehen. Der Erzähler scheint es so aufzufassen, wenn er mit freundlicher Ironie antwortet:
»Ich, aber auch nur deshalb Einer, weil ich mit dabei bin.«
Für eine Übersetzung ist es freilich unerheblich, sie muss sich so wenig entscheiden wie das deutsche Original.
... und Anfang glänzt / an allen Bruchstelln unseres Mißlingens

Antworten