Ignacio Zuloaga

Monographie Worpswede, Monographie Rodin, Briefe über Cézanne, Briefe an einen jungen Dichter, Brief eines jungen Arbeiters, Rezensionen, Aufsätze, Essays

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
Gast

Ignacio Zuloaga

Beitrag von Gast » 7. Aug 2005, 14:07

Hallo,

gibt es ein Essay von Rilke über den Maler Ignacio Zuloaga, den er in Spanien kennenlernte ?

Vielen Dank für Hinweise .

Grüße von Anne lol:

Keeping Faith
Beiträge: 3
Registriert: 21. Apr 2008, 15:29
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Ignacio Zuloaga

Beitrag von Keeping Faith » 6. Mai 2008, 16:42

Ich kenne leider keins, bin aber auch gerade auf der Suche. Ich weiß nur von diesem Brief-Ausschnitt:
Meister! Es ist ziemlich unbescheiden von mir, zu glauben, dass Sie sich noch meines Namens erinnern. Ich schreib Ihnen im Herbst; ich sagte Ihnen, was Ihr Werk für mich bedeute, und ich muß Ihnen dies jetzt wiederholen, denn bei der Wiedereröffnung des Luxemburg-Museums fand ich zwei Werke von Ihnen, Meister, welche den Glauben, den ich Ihnen und Ihrem Werk entgegenbringe, bestätigen ...
Und nun macht sich die Unmöglichkeit geltend, Ihnen in einer fremden Sprache zu sagen, was diese Bilder in mir geweckt haben. Die Zwergin war mir schon bekannt; aber jetzt scheint sie mir ein noch herrlicheres Dokument zu sein als damals, da ich ihr vor drei Jahren (beiSchulte) in Berlin begegnete. O wie schön sie ist, wie stark, wie stolz und gleicher Zeit wie demütig...
Mehr kann ich nicht sagen; meine Frau (Bildhauerin) ... denkt wie ich, und wir haben Stunden voll Dankbarkeit vor Ihrem Bilder verlebt, wir hatten das Gefühl, durch Ihre Kunst dem Leben näherzukommen, d.h. dem Ewigen Leben ... Doch mein Versuch, mich in dieser Sprache auszudrücken und Ihnen die Nuancen meiner Bewunderung zu sagen, würde gar keinen Erfolg haben. Verzeihen Sie mir meine ungeschickten Worte.

(Brief Rilkes an Zuloaga vom 6. März 1903; gebser, [1936] 1946, S.70f.)
Kennt jemand ein Essay ?
Bild

Renée
Beiträge: 145
Registriert: 4. Feb 2004, 22:44
Wohnort: Marburg

Re: Ignacio Zuloaga

Beitrag von Renée » 6. Mai 2008, 21:17

Es ist schwierig mit der Anrede: also "Hallo", obwohl ich das sonst nicht so gern sage!

Rilke hat Zuloaga nicht in Spanien, sondern schon 1902 in Paris kennen gelernt. In einem Brief vom 28.September heißt es: "Zuloaga lebt in Paris! ... Er muß zu finden sein" . Schon am 6. März 1903 wendet er sich an Zuloaga selbst mit einer Frage nach einem Küstenort in Spanien (er fährt aber dann nach Viareggio). Aus Viareggio schreibt er an Clara R.: "...nur ein Wort, weil ich gerade zur Post gehe mit einem langen Brief an Zuloaga; es wäre doch schön: ein Buch über ihn - mir ist, als käme es einmal dazu, wenn nicht in diesem Jahr, im nächsten...". Auch im Mai 1904 ist Lou Andreas-Salomé gegenüber noch die Rede von einer Monographie über Zuloaga. Als Rilke 1906 bei Rodin in Meudon lebt, kommt auch Zuloaga zu Gast, und am 25. April 1906 nimmt Rilke teil am Tauffest für Zuloagas Sohn - danach ist von ihm nicht mehr die Rede. Zu dem geplanten Buch ist es nicht gekommen..

All das verrät ein Blick (oder mehrere) in die Rilke-Chronik!
Alles Gute! Renée

Antworten