rodin

Monographie Worpswede, Monographie Rodin, Briefe über Cézanne, Briefe an einen jungen Dichter, Brief eines jungen Arbeiters, Rezensionen, Aufsätze, Essays

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
Gast

rodin

Beitrag von Gast » 15. Apr 2004, 20:34

hallo
ich hätte da mal eine frage. gibt es sekundärlitteratur zu rilkes "rodin"?
danke

Barbara
Beiträge: 484
Registriert: 30. Dez 2003, 17:54
Wohnort: Stuttgart Bad Cannstatt
Kontaktdaten:

Beitrag von Barbara » 16. Apr 2004, 07:10

Hallo,

hier ein Buchtipp dazu:

Auguste Rodin / Rainer Maria Rilke
"Rainer Maria Rilke. Auguste Rodin. Der Briefwechsel"
Und andere Dokumente zu Rilkes Begegnung mit Rodin

Insel Verlag, Frankfurt am Main 2001 ISBN 3458170634,
Gebunden 426 Seiten - Herausgegeben von Rätus Luck. Aus dem Französischen von Rätus Luck und Heidrun Werner.

http://www.perlentaucher.de/buch/7010.html#top

Aber es gibt sicher noch weitere Literaturhinweise dazu ?!

Viele Grüße, Barbara :lol:

Paula
Beiträge: 239
Registriert: 29. Feb 2004, 11:01

Beitrag von Paula » 15. Jan 2005, 18:53

Hallo,

gerade erzählt mir eine Bekannte , sie hätte Rodins "Das eherne Zeitalter" in einer Ausstellung gesehen . Für wen und für welchen Ort wurde es denn ursprünglich geschaffen ? Gibt es in Rilkes "Rodin" etwas zu diesem Werk ? Wir haben uns eine Postkarte angesehen mit der Bronze-Skulptur . Warum trägt sie diesen Namen, wenn doch ein Jüngling zu sehen ist ?

Liebe Grüße von Paula :lol:

Mona
Beiträge: 175
Registriert: 5. Apr 2006, 20:47
Wohnort: Neustadt

Beitrag von Mona » 21. Jun 2007, 15:01

werden in Rilkes "Rodin" die Buerger von Callais erwaehnt ?
was erfahre ich dort ueber sie ?



Mønå :lol:
"Wie man sich lange über die Bewegung der Sonne getäuscht hat, so täuscht man sich immer noch über die Bewegung des Kommenden. Die Zukunft steht fest,... wir aber bewegen uns im unendlichen Raume."(RMR)

gliwi
Beiträge: 941
Registriert: 11. Nov 2002, 23:33
Wohnort: Ba-Wü

Bürger von Calais

Beitrag von gliwi » 21. Jun 2007, 16:01

Hallo Mona,
in meiner 2001-Ausgabe ca. 4 Seiten. Wir erfahren etwas über die Geschichte des Denkmals und eine genaue Beschreibung aus Rilkes Sicht, auch etwas über Rodins Arbeitsweise.
Gruß
gliwi
Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. KANT

Antworten