Weihnachten

Persönliche Briefe an Freunde, Geliebte, Bekannte

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
Anita

Weihnachten

Beitrag von Anita » 22. Dez 2005, 20:01

Hallo,

für wen schreibt R.M. Rilke: "Weihnachten ist der stillste Tag im Jahr"?

Anita

.Sabine.
Beiträge: 114
Registriert: 7. Sep 2005, 22:32
Wohnort: Kaiserslautern

Beitrag von .Sabine. » 22. Dez 2005, 20:40

Hallo Anita,

Rilke schreibt Weihnachten 1901 für Clara:


Weihnachten ist der stillste Tag im Jahr


Weihnachten ist der stillste Tag im Jahr.
Da hörst du alle Herzen gehn und schlagen
wie Uhren, welche Abendstunden sagen.
Weihnachten ist der stillste Tag im Jahr.

Da werden alle Kinderaugen groß,
als ob die Dinge wüchsen, die sie schauen
und mütterlicher werden alle Frauen
und alle Kinderaugen werden groß.

Da mußt du draußen gehn im weiten Land
willst du die Weihnacht sehn, die unversehrte,
als ob dein Sinn der Städte nie begehrte,
so mußt du draußen gehn im weiten Land.

Dort dämmern große Himmel über dir,
die auf entfernten, weissen Wäldern ruhn,
die Wege wachsen unter deinen Schuhn,
und große Himmel dämmern übern dir.

Und in den großen Himmeln steht ein Stern,
ganz aufgeblüht zu selten großer Helle,
die Fernen nähern sich wie eine Welle ,
und in den großen Himmeln steht ein Stern.

Du kannst es auch auf dem Audio-Adventskalender "Rilke-Engellieder" hören, gelesen von Anna Thalbach.

Liebe Grüße und ein schönes Fest,
Sabine :lol:
"Ich lerne sehen.... " (Rainer Maria Rilke)

Antworten