rilke inzest

Rilkes Eltern und Familie, seine Kindheit, Prag, St. Pölten

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
Andrea

rilke inzest

Beitrag von Andrea » 6. Mär 2005, 19:40

hallo,

ich hab mal eine etwas abwegige Frage:
Wenn ich Gedichte von Rilke lese oder auch seine Biographie lese (unter anderem hatte er öfters inzestuöse Träume), meine ich, dass er vielleicht von seinem Vater missbraucht wurde. Hat das auch schon jemand von euch so empfunden?
Zum Beispiel auch im Stundenbuch (Schutzengel) oder in den Duineser Elegien spricht er oft von der Nacht - und mir ist nie wohl bei seiner Nacht.
Ich weiss, dass er ein gestörtes Verhältnis zu seiiner Mutter hatte, aber über seinen Vater habe ich noch nie Persönliches gehört.
Danke für eure Eindrücke
Angel

Antworten