Rilkes Lieben

Rilkes Eltern und Familie, seine Kindheit, Prag, St. Pölten

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
Gast

Rilkes Lieben

Beitrag von Gast » 17. Dez 2005, 16:50

Hi,

war Rilke schwul , hatte er Vorlieben für Knaben und gleichgeschlechtliche Liebe ?

Jon

gliwi
Beiträge: 941
Registriert: 11. Nov 2002, 23:33
Wohnort: Ba-Wü

Beitrag von gliwi » 17. Dez 2005, 18:13

Hallo Jon,
wenn du dich im Forum mal ein bisschen umsiehst, wirst du merken, dass Rilke zahlreiche Freundinnen, kurzfristig sogar eine Ehefrau hatte. Er war ein "homme à femmes" par excellence, flapsig gesagt (entschuldige, e.u.!). Frauen pflasterten seinen Weg. Wenn du in seine Gedichte und Briefe schaust, wirst du auch feststellen, dass er ein "Frauenversteher" im besten Sinne des Wortes war Ich weiß, das sind Schwule oft auch, aber er ist auch mit ihnen ins Bett gegangen. Wenn ich jetzt ausnahmsweise mal den Cornet (den ich gar nicht mag) anführe: Der Knabe wird zum Mann dadurch, dass ihn die schöne Schlossherrin in der Nacht vor seinem Tod ins Bett zieht. Und da er der Ahnherr sein soll, muss sie wohl auch noch schwanger gewoden sein. Also von schwul keine Spur.
Gruß
gliwi
Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. KANT

Antworten