Rilke in Göttingen

Paris und Frankreich, Russland, Schweiz, Skandinavien, Spanien, ...

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
Annika

Rilke in Göttingen

Beitrag von Annika » 21. Jun 2004, 06:59

Hallo,

Ich fahre nächstes Wochenende nach Göttingen. Was gibt es dort alles in Bezug auf Rilke zu sehen ?

Ich hoffe, Ihr könnt mir ein paar Hinweise geben!

Liebe Grüße, Annika :lol:

Paula
Beiträge: 239
Registriert: 29. Feb 2004, 11:01

Beitrag von Paula » 22. Jun 2004, 19:38

Hallo Annika,

R. M. Rilke besuchte in Göttingen Lou Andreas-Salome. Er war dort im Juni/Juli 1905 und auch im Juli 1913 . Das Haus der Andreas-Salomes wurde von Lou "Loufried" genannt und lag am Hang des Hainbergs:

Bild

Der Lou-Andreas-Salomé-Weg in Göttingen ist heute ein von der Herzberger Landstraße abzweigender Fußweg, der am Grundstück des ehemaligen Wohnhauses von Lou endet, wo sie von 1903 bis zu ihrem Tod zuhause war. Leider wurde es 1972 abgerissen und jetzt steht dort ein moderner Betonbunker. Die Namenstafeln rechts neben dem Eingang sind vom Efeu zugewachsen. Damals stand das Wohnhaus praktisch völlig außerhalb Göttingens auf dem Lande mit dem weiten Blick vom Rohns über das Leinetal. Sie lebte dort also eng verbunden mit der Natur.

Wenn Du mehr darüber erfahren willst:
http://www.machina-sapiens.de/lou/web/goettingen.htm

Liebe Grüße von Paula :lol:

Annika

Beitrag von Annika » 22. Jun 2004, 19:54

Danke! Du hast mir sehr geholfen ! Ich werde mir das dann nächstes Wochenende mal anschauen ...
Annika :lol:

Benutzeravatar
Anna B.
Beiträge: 312
Registriert: 13. Mai 2004, 20:26
Wohnort: Franken

Beitrag von Anna B. » 4. Jul 2004, 11:26

Hallo,
viele Grüße aus Göttingen, wo ich gerade ein Wochenende verbringe! Hier wohnte ja in fast jedem Haus mal eine berühmte Persönlichkeit - zumindest in der Altstadt ;-) !
Gestern habe ich einen Spaziergang durch die Schillerwiesen zum Lou-Andreas-Salome-Weg gemacht. Der schmale (steile) Pfad ist von Efeu umwachsen, unten findet man ein Denkmal des Göttinger Hainbundes (des deutschen Dichterkreises "Göttinger Hain")... oben den Platz, wo einmal Haus "Loufried" stand mit drei Gedenktafeln an einem sehr modernen Haus - sehr gut erkennbar und lesbar ;-) !! Ich war ganz beeindruckt davon. Der Pfad war zu Rilkes Zeiten sicher schon sehr ähnlich wie heute - zumindest scheint es so ...
Heute will ich mir noch in der Altstadt anschauen, wo das Orientalistikinstitut gewesen ist - das "Michaelishaus" in der Prinzenstrasse, wo wohl auch Lous Mann unterrichtet hat ?!
Liebe Grüße aus Göttingen von Anna B. :lol:

Gast

Beitrag von Gast » 26. Dez 2005, 12:19

Hallo, liebe Rilke-Freunde,

Viele Grüße aus Göttingen - zur Weihnachtszeit !

Gabriele :lol:

Mona
Beiträge: 175
Registriert: 5. Apr 2006, 20:47
Wohnort: Neustadt

Beitrag von Mona » 11. Mai 2006, 19:25

Hallo,

jetzt ist zwar schon Frühjahr, aber vielleicht weiss das ja trotzdem jemand: schrieb Rilke in Göttingen für Lou ein Gedicht ?

Mona :lol:
"Wie man sich lange über die Bewegung der Sonne getäuscht hat, so täuscht man sich immer noch über die Bewegung des Kommenden. Die Zukunft steht fest,... wir aber bewegen uns im unendlichen Raume."(RMR)

Benutzeravatar
lilaloufan
Beiträge: 846
Registriert: 18. Apr 2006, 18:05
Wohnort: Otzberg (Südhessen)
Kontaktdaten:

Beitrag von lilaloufan » 12. Jun 2006, 16:52

@Paula, inzwischen ist der von dir angegebene Link Bild umgezogen und findet sich jetzt unter http://www.lou-andreas-salome.de/web/goettingen.htm .
»Wir tragen leidenschaftlich den Honig des Sichtbaren ein, um ihn im großen goldenen Bienenstock des Unsichtbaren anzuhäufen.«

Mona
Beiträge: 175
Registriert: 5. Apr 2006, 20:47
Wohnort: Neustadt

Beitrag von Mona » 16. Mär 2007, 22:25

schön, das schau ich mir morgen doch gleich mal live an :wink: !

Mona :lol:
"Wie man sich lange über die Bewegung der Sonne getäuscht hat, so täuscht man sich immer noch über die Bewegung des Kommenden. Die Zukunft steht fest,... wir aber bewegen uns im unendlichen Raume."(RMR)

Antworten