Rilke-Archiv

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
Barbara
Beiträge: 484
Registriert: 30. Dez 2003, 17:54
Wohnort: Stuttgart Bad Cannstatt
Kontaktdaten:

Rilke-Archiv

Beitrag von Barbara » 20. Mär 2004, 15:04

Hallo,

wie ist das eigentlich mit dem Rilke-Archiv in Gernsbach genau ? Ist es zugänglich, kann man dort mit Rilkes Werken... arbeiten, diese einsehen ... , was (genau) gibt es dort von Rilke (an Originalen, Quellen...) ? Gibt es eine Kontaktadresse ? Ich bin - auch als Mediendokumentarin - sehr interessiert, mehr darüber zu erfahren .

Viele Grüße von Barbara

Renée
Beiträge: 145
Registriert: 4. Feb 2004, 22:44
Wohnort: Marburg

Rilke-Archiv

Beitrag von Renée » 24. Mär 2004, 10:33



Zum zweiten Mal: gestern bin ich nicht aufgenommen worden!
Also: Das Rilke-Archiv in Gernsbach ist ein Familienarchiv und bewahrt Rilkes Nachlass auf. Betreut wird es von Rilkes Enkel Christoph Sieber-Rilke und seiner Frau Hella (beide sind in Rilkeausgaben entweder Mitherausgeber, oder es wird ihnen gedankt). Frau Hella Sieber-Rilke kann nicht auf alle Anfragen antworten, sie tut, was sie kann. Und für Besuche ist es schwer, einen Termin zu bekommen..

Früher war das Archiv in Weimar, wo heute noch Rilkes Enkelin Josepha wohnt, dann in Fischerhude, damals von Ruth Rilke verwaltet, seit ihrem Tod eben in Gernsbach.

Weitere Fragen will ich gern beantworten - herzliche Grüße von Renée
(Ich weiß noch nicht recht, ob man im Forum Du oder Sie sagt!)

e.u.
Beiträge: 320
Registriert: 5. Jun 2003, 10:29

Beitrag von e.u. » 24. Mär 2004, 17:46

Vielen Dank, Renée, für die klaren Infos. Hier vielleicht nur zur Ergänzung noch 3 weitere 'Rilke'-Archive: :lol:

Schweizerisches Literaturarchiv:
http://www.snl.ch/d/fuehr/sl_index.htm

Deutsches Literaturarchiv in Marbach am Neckar:
http://www.dla-marbach.de/kallias/aDISWeb/hs/index.html

Fondation Rilke /Rilke-Stiftung in Sierre/Siders (Schweiz):
http://www.theatrelibrary.org/sibmas/id ... 008.html#1

Manchmal will man's ganz genau wissen, dann wird man uns dort geholfen.
Viel Glück: e.u.

Barbara
Beiträge: 484
Registriert: 30. Dez 2003, 17:54
Wohnort: Stuttgart Bad Cannstatt
Kontaktdaten:

Beitrag von Barbara » 19. Mär 2006, 11:25

Hallo,

hat Rilke auch seine eigenen Briefe in Kopien aufgehoben bzw werden sie im Rilke-Nachlass aufbewahrt ? Danke !

Barbara :lol:

Renée
Beiträge: 145
Registriert: 4. Feb 2004, 22:44
Wohnort: Marburg

Rilke Archiv

Beitrag von Renée » 19. Mär 2006, 23:02



Hallo Barbara,

Rilke hat Briefe, die ihm besonders wichtig waren, in seine Taschenbücher abgeschrieben - es gibt aber auch Rilke-Briefe, die von den Empfängern später ans Rilke Archiv (damals Weimar) geschickt wurden,wo Ruth Sieber Rilke sie abschrieb. Leider konnte man in den 30er Jahren noch nicht so bequem kopieren wie heute.

Herzlich, Renée

Sophia
Beiträge: 9
Registriert: 29. Aug 2007, 11:22

Einsicht ins Rilke-Archiv in Gernsbach?

Beitrag von Sophia » 29. Aug 2007, 11:51

Hallo!
Inwieweit ist es möglich, im Rilke-Archiv den Nachlass einzusehen? Mir geht es vor allem um Rilkes eigenes Bibelexemplar, das dort liegen soll. Ist es möglich das Ehepaar Sieber-Rilke anzuschreiben? Im Online-Telefonbuch ist eine Adresse zu finden.
Viele Grüße!
Sophia

Antworten