RAINER MARIA RILKE neu vertont "Eines Wunders Melodie" 10.9.

Waren Sie in einer Rilke-Ausstellung? Planen Sie eine Rilke-Lesung? Hier dürfen Sie Werbung machen.

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
Pantheon
Beiträge: 1
Registriert: 21. Jul 2011, 14:56

RAINER MARIA RILKE neu vertont "Eines Wunders Melodie" 10.9.

Beitrag von Pantheon » 21. Jul 2011, 15:04

10.09.2011 Club der toten Dichter - RAINER MARIA RILKE neu vertont "Eines Wunders Melodie"
U.A.M. Katharina Franck (Rainbirds)

Kartenvorverkauf für diese Veranstaltung nur bei den BONNTICKET -(direkt-ticket-link siehe unten) /Kölnticket-Vorverkaufstellen und unter Tel.: 0228-778008

Nach den beiden viel bejubelten und hoch gelobten Live-Programmen, “Das Buch der Lieder – Heinrich Heine neu vertont“ und “Zweifach sind die Phantasien – Wilhelm Busch neu vertont“ folgt nun das dritte Programm vom CdtD.
Es dürfte selbst Lyrik-Totalverweigerer ansprechen, denn wie kaum ein anderer Dichter vermag Rainer Maria Rilke seine Leser in eine Gefühlswelt zu entühren, die ihnen vertraut ist und doch neu erscheint. Man fühlt sich zu Hause und doch erweitert sich der eigene Horizont. Seine Worte sind im Leben verhaftet und doch Poesie. Dieses Gefühl steht im Mittelpunkt der Neuvertonungen des Clubs der toten Dichter.
Die Texte werden gesungen, schwingen sich frei und lassen dem Publikum Raum für die eigenen Gefühle.

Mit KATHARINA FRANCK – solistisch bekannt als rein englischsprachige Singer/Songwriterin sowie als unverwechselbare Stimme und Kopf der Band RAINBIRDS – nimmt zum ersten mal seit bestehen vom CdtD ein Frau an Repkes Seite Platz und teilt sich mit ihm die Gesangs- & Gitarrenparts. Das Ergebnis dieser fruchtbaren Kollaboration ist wiederum ein in sich geschlossenes Song-Programm mit zwei ausdrucksstarken Leadsängern und erneut einer erstklassig besetzten Band.

„...die Art und Weise wie der von Reinhardt Repke vor ein paar Jahren gegründete Club der toten Dichter sich zum dritten Mal dem Gesamtwerk eines Dichters nähert, ist von ansteckender, geradezu berückender Intensität. Ehrfurcht und Inspiration, Konsequenz und auch Liebe zur Kunst des Geehrten gehen hier Hand in Hand, sind spürbar in jedem Ton.“ (Saarbrückener Zeitung)

Oper Bonn

Tickets (Platzkarten): 18,50/ 21,50/ 24,50 inkl.System - zzgl. VVK-Gebühren.
link zum online-verkauf auf http://www.bonnticket.de:
http://www.bonnticket.de/suchergebnisse ... 5862234ee2

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Theater Bonn und Rita Baus Kulturproduktion.


homepage Club Der Toten Dichter:
http://www.club-der-toten-dichter.de

Antworten