Rilke Projekt - CD's

Tipps und Kritiken zu Werken rund um Rilke

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
Chrissy

Rilke Projekt - CD's

Beitrag von Chrissy » 8. Feb 2004, 15:55

Huhu,

wollte euch mal fragen was ihr so von den Rlke Projekt CDs haltet.
Ich habe zum Geburstag die CD "In meinem wilden Herzen" und "Bis an alle Sterne" bekommen und bin total begeistert von ihnen.

LG,
Chrissy

Gast

Beitrag von Gast » 15. Feb 2004, 18:42

Ich habe die beiden CDs - incl. Rilke Kunstkalender 2004 - zu Weihnachten bekommen. Ich bin sehr begeistert von den CDs, werde mir auch die Tour des Projekts in Hannover und Braunschweig ansehen und freue mich auf die 3. CD...

Besonders schon finde ich die Gedichte, die von Friedrich von Thun und Mario Adorf vorgetragen werden. "Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen...." - Traumhaft!!!

In diesem Sinne
Stephan - http://www.stephan-voigt.de

Marion

Sanftestes gesetz

Beitrag von Marion » 25. Mär 2004, 08:56

Hallo aus Nrw.Ich bin ein riesengroßer Fan von Xavier Naidoo und habe eben das Lied "Sanftestes Gesetz" vom 3.Rilke-Projekt bekommen.Also..Wahnsinn...Meine Schulzeit liegt schon weit zurück..ich bin 35..aber dieser Rilke-Text ist irgendwie noch ganz tief in meinem Kopf gespeichert.Er hat mich schon damals begeistert.Und nun vorgetragen von meinem absoluten Lieblingskünstler...das ist das Schönste was ich seit langem gehört hab.. als ich im Auto saß und die Cd lief..ui..ich hab echt heulen müssen..So soll Musik sein....ein einfach wunderschöner Text..eine absolut berührende Stimme und gänsehautfaktor.Super!!!!Danke an das Rilke-Projekt-Team und Danke an den Xavier!!!! :D

vasasteffen
Beiträge: 1
Registriert: 1. Okt 2005, 20:22
Wohnort: Stuttgart

zu Rilke gekommen wie die Mutter zum Kinde...

Beitrag von vasasteffen » 1. Okt 2005, 21:26

...ist zwar etwas radebrechen, aber ich bin zu Rilke über die Projekt CD`s gekommen. Habe früher schon mal in der Schule davon etwas gehört...aber sonst eigentlich nur hier und da mal etwas im Fernsehen gesehen. Bin gerade im totalen Umbruch im Hirn und in meiner Gefühlswelt, da kamen die CD`s gerade recht (es gibt keine Zufälle!). Nun, letzten Mittwoch die CD leidenschaftlich gehört und war sofort begeistert. Musi und Gedicht mit den genialen Stimmen der Schauspieler und Sänger! Also am Mittwoch Abend schnell die CD`s bestellt, gestern gekommen und auf Rilke.de erstmal stundenlang gestöbert. Ich gebe offen zu: Ich habe etwas verpasst bisher oder anders: Jetzt da ich sprituelle Nahrung brauche, kommt es genau richtig. UNd viele hier im Forum drücken aus was auch ich empfinde; Die Texte und Gedichte passen auf viele jeweilige Lebenslagen und ich finde inbesondere die Wortwahl sehr schön - auch heute noch nach so langer Zeit noch wunderbar verständlich. Also der lieben Freundin, der ich dies verdanke, muß ich echt danken! Obwohl mich einige Lieder/Texte auch traurig stimmen oder Sehnsüchte wecken und in meiner jetzigen Situation der innerlichen Achterbahn manchmal auch schmerzen, ist es einfach nur schön zu lauschen oder frei nach Rilke: Hörst du es Rauschen?
Gruß vom Großen und Späten
Lies meine Auflistung der Interessen, da sind jede Menge Hinweise. Wenn du es fühlen kannst, sprich mich an.Bitte!

lacrima
Beiträge: 33
Registriert: 2. Okt 2005, 16:14
Wohnort: Meißen

Beitrag von lacrima » 8. Okt 2005, 12:39

ich persönlich halte recht wenig vom rilke-projekt, da ich der meinung bin, dass rilkes stil und sprache sich schon musik genug sind, die in sich klingen sollte. diese worte dann auch noch mit instrumentalbegleitung zu unterlegen löst eine reizüberflutung aus, bei der man das gesamtbild eines gedichts nicht mehr richtig wahrnehmen kann.
Weißt du's noch nicht? Wirf aus den Armen die Leere
zu den Räumen hinzu, die wir atmen; vielleicht daß die Vögel
die erweiterte Luft fühlen mit innigerm Flug.

gliwi
Beiträge: 941
Registriert: 11. Nov 2002, 23:33
Wohnort: Ba-Wü

Beitrag von gliwi » 8. Okt 2005, 21:53

Na, dann dürfte man wohl auch keine Gedichte vertonen? Ich denke, das ist eine moderne Art von Vertonung. Ich brauche das auch nicht unbedingt, aber wenn es Leuten den Zugang erleichtert und sie berührt, dann ist es doch gut.
gliwi
Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. KANT

lacrima
Beiträge: 33
Registriert: 2. Okt 2005, 16:14
Wohnort: Meißen

Beitrag von lacrima » 10. Okt 2005, 14:15

da ist wohl etwas falsch verstanden worden, ich denke schon, dass sich bei einigen gedichten vertonungen wunderbar eignen, nur gerade nicht bei rilke. und ich hatte auch nicht die absicht, zu einem allgemeinen boykott des rilke-projekts aufzurufen, ich schilderte nur meine subjektiven eindrücke.
Weißt du's noch nicht? Wirf aus den Armen die Leere
zu den Räumen hinzu, die wir atmen; vielleicht daß die Vögel
die erweiterte Luft fühlen mit innigerm Flug.

Elke

Wunderbar

Beitrag von Elke » 23. Dez 2005, 13:35

Hallo ihr Lieben!

Ich bin durch den Deutsch-Unterricht auf Rilke gestoßen und da ich Gedichte sehr mag, habe ich ein wenig recherchiert.

Da lieh ich mir von meiner Lehrerin die CD "Bis an die Sterne" aus. Und ich muss sagen, ich bin schwer begeistert. :)
Wirklich wunderschön.

Obwohl der Text ein wenig in den Hintergrund gedrückt wird durch die etwas aufdringliche, wenn doch schöne Musik.

Besonders habe ich mich über Otto Sander und Xavier Naidoo gefreut! Otto Sander als Schauspieler schätze ich sehr und seine Stimme ist sehr interessant. (Gibt es eine tiefere Stimme?)

Und bei Naidoos Stimme bekomme ich sowieso immer eine Gänstehaut, sie geht durch Haut und Haar.

Ein schönes Forum übrigens hier, ich werde mal öfter reinschauen.
Liebe Grüße.,
Elke.

Antworten