Hilfe zu Rilke

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
SpaceDyeVest
Beiträge: 1
Registriert: 7. Mai 2005, 12:15

Hilfe zu Rilke

Beitrag von SpaceDyeVest » 7. Mai 2005, 12:20

Hallo!

Ich soll bzw. will aus freien Stücken eine Facharbeit über die Liebeslyrik des Rainer Maria Rilke schreiben. Die Facharbeit ist nur aus Übungszwecken, aber wird bewertet. Vier Seiten sind das Maximum.

Ich habe das Internet jetzt etwas durchforstet, um explizite Informationen zu finden, aber konnte nichts finden...außer den Gedichten versteht sich. Leider kann ich keine Facharbeit auf Interpretationen ausbauen und auch die Biographie Rilkes muss ich außen vor lassen.

Kann mir einer von euch nicht helfen? So gut ich Rilke auch finde: ich habe einfach nicht das Feedback.
Was könnt ihr mir zu Rilke -> Liebe, Liebe <- Rilke sagen also, was sich von seiner Lyrik distanziert?


Danke im Vorraus
Daniel

Benutzeravatar
Anna B.
Beiträge: 312
Registriert: 13. Mai 2004, 20:26
Wohnort: Franken

Beitrag von Anna B. » 8. Mai 2005, 09:52

Hallo Daniel,

ob es etwas gibt , dass sich unabhängig von Rilkes Lyrik und sonstigen Werken und seiner Biographie sagen läßt, ist eher unwahrscheinlich ... Allgemein kann man sagen, dass Rilke sich vor allem als Künstler verstand, der Freiraum braucht zum Schaffen . Jedes Liebesverhältnis engt ihn dabei ein, weshalb er sich auch rasch wieder von Frau und Kind distanziert. Paula lehnt er ab, in dem Moment, wo sie ein Kind erwartet und dieses wichtiger wird als die Kunst . Er mochte wohl vor allem große Frauen, die im Leben standen mit eigenen (schöpferischen) Ideen. Zu seinem Freiraum gehört es auch, dass er sich einschloß und Liebe sogar zurückwies, wenn er in einem schaffenden Augenblick war ... Du könntest die Arbeit grundsätzlich an Rilkes Künstlerverständnis aufbauen, vielleicht ?!

Anna :lol:

e.u.
Beiträge: 320
Registriert: 5. Jun 2003, 10:29

Beitrag von e.u. » 8. Mai 2005, 11:36

Hallo,
vielleicht wäre es nicht übel, auch in die 'Briefe an einen jungen Dichter' zu schauen (alle hier in der Navigationsleiste unter 'Briefe' an Kappus), das enthält viel und ziemlich bekanntes Material zum Thema.
Viel Erfolg!
e.u.

Gast

risky?

Beitrag von Gast » 6. Dez 2005, 09:31

SpaceDyeVest hat geschrieben:Hallo!
:wink: But is that not a bit risky?

Antworten