Rilke keywords gesucht!

Hier könnt Ihr nach Übersetzungen spezieller Rilke-Texte in fremde Sprachen fragen

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten

Welche Woerter sind im Rilkes HERBSTTAG Keywords?

Herbsttag
1
17%
Herr
1
17%
Zeit
3
50%
lange
0
Keine Stimmen
Schatten
0
Keine Stimmen
Vollendung
0
Keine Stimmen
allein
1
17%
unruhig
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 6

martina iden
Beiträge: 3
Registriert: 5. Feb 2008, 05:46

Rilke keywords gesucht!

Beitrag von martina iden » 5. Feb 2008, 06:17

Hallo, wir sind Studenten an einer russischen Uni und interessieren uns fuer Rilke und dafuer, wie sein Werk von verschiedenen Leuten empfunden wird.
Es gibt die Idee, Rilkes Gedicht HERBSTTAG und seine Uebersetzungen ins Englische und ins Russische zu vergleichen. Dazu brauchen wir ihre Hilfe. Muttersprachler, welche Woerter sind hier Keywords fuer euch?

Herbsttag
Herr, es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren lass die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten, voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin, und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Then, the English version for those, whose mother tongue is English:

DAY IN AUTUMN
Lord, it is time! Your summer's reign was grand.
Beshadow now the dials of your sun
and let your winds run rough across the land.

The latest fruits command to fill and shine:
For them, let two more warmer days arrive
to push them to perfection and to drive
the final sweetness in the heavy wine.

The man without a house will build no more,
the man without a mate will sole remain,
will wake, will read, write letters long with pain
and walk the boulevards, restless to the core,
where falling leaves are drifting with the rain.
(Walter A.Aue)

Danke im Voraus fuer ihre Hilfe! Die Ergebnisse unserer kleinen Untersuchung werden wir natuerlich spaeter irgendwo (hier) im Internet veroeffentlichen und auf diese Weise vielleicht eine kritische Besprechung ausloesen... :)

stilz
Beiträge: 1178
Registriert: 26. Okt 2004, 10:25
Wohnort: Klosterneuburg

Re: Rilke keywords gesucht!

Beitrag von stilz » 5. Feb 2008, 13:23

Die Idee, Rilkes Originalgedicht mit den Übersetzungen zu vergleichen, in Bezug darauf, wie sie vom Leser empfunden werden, finde ich wirklich sehr interessant.
Mit dem Begriff "keywords" in Zusammenhang mit Rilke tu ich mir allerdings ein bisserl schwer.

Bei Wikipedia finde ich:
A keyword is a word or concept with special significance, in particular any word used as the key to a code or used in a reference work to link to other words or other information. [Hervorhebungen von stilz]

Bei Rilke hingegen finde ich:

Die armen Worte, die im Alltag darben,
die unscheinbaren Worte, lieb ich so.
Aus meinen Festen schenk ich ihnen Farben,
da lächeln sie und werden langsam froh.

Ihr Wesen, das sie bang in sich bezwangen,
erneut sich deutlich, daß es jeder sieht;
sie sind noch niemals im Gesang gegangen
und schauernd schreiten sie in meinem Lied.


Und so ist es für mich auch mit dem "Herbsttag".

Das Wort "groß" ist wirklich gar kein "besonderes" Wort. Aber das, was ich empfinde, wenn ich lese: Der Sommer war sehr groß --- das läßt sich kaum in andere Worte fassen. Auch in der englischen Übersetzung finde ich das nicht: Your summer's reign was grand drückt etwas anderes aus, da scheint es viel eher um die "Grandezza" einer "Herrschaft" zu gehen...

Oder auch gleich der Beginn:
Herr, es ist Zeit. Punkt. Ganz einfach, wie ein Gongschlag, der nicht weiter erklärt werden muß.
Dagegen Lord, it is time! - daß da, trotz der wortwörtlichen Übersetzung, ein anderes Empfinden dahintersteht, hat Walter A.Aue offenbar selber fein empfunden und daher ein Rufzeichen gesetzt.

Übrigens möchte ich nicht mißverstanden werden: ich finde seine Übersetzung wirklich ganz besonders gut gelungen! Alle Reime "stimmen", ja, sogar Rilkes Binnenreim "Fluren" (auf "Sonnenuhren") versucht er umzusetzen, mit "run" (auf "sun") - großartig!

Und bei Worten wie "Fluren", "südlichere", "Vollendung" hat Rilke selber nicht die "ärmeren" gewählt, da sind "land", "warmer", "perfection" sicherlich "alltäglicher". Auch das finde ich eine sehr gute Lösung, denn es schafft einen Ausgleich für das, was anfangs mit dem Rufzeichen und der "Grandezza" :wink: ins "Besondere" geraten mußte.

(Mit der Schwierigkeit, Rilke zu übersetzen, sodaß nicht bloß die reine "Information" übertragen, aber auch nicht "überinterpretiert" wird, habe ich mich ja selber immer wieder versucht auseinanderzusetzen, auch hier im Forum.)

Ich wünsche Euch alles Gute für Eure Untersuchung und bin sehr gespannt, was dabei herauskommt... und auch, was andere Forumsteilnemer zu den "keywords" sagen, natürlich! :wink:

Lieben Gruß

stilz
"Wenn wir Gott mehr lieben, als wir den Satan fürchten, ist Gott stärker in unseren Herzen. Fürchten wir aber den Satan mehr, als wir Gott lieben, dann ist der Satan stärker." (Erika Mitterer)

gliwi
Beiträge: 941
Registriert: 11. Nov 2002, 23:33
Wohnort: Ba-Wü

Re: Rilke keywords gesucht!

Beitrag von gliwi » 5. Feb 2008, 22:43

Hallo,
es freut mich immer ganz besonders, wenn von Russland was anderes als Spam kommt. Aber was mich an dieser Umfrage stört, ist, dass man sich für ein einziges Wort entscheiden soll. Schlüsselwörter - ein Begriff, mit dem wir in der Schule auch arbeiten - gibt es immer mehrere. Wenn sich z. B. jemand für "allein" wentscheidet, bekommt die letzte Strophe zuviel Gewicht. Der ganze herrliche Frühherbst mit seinen Früchten und seinem warmen Sonnenschein fällt dann unter den Tisch. Umgekehrt genauso! Das gehört eben hier zusammen, der üppige Herbst und der einsame Briefschreiber, und macht zusammen erst das Ganze aus.
A propos, stilz, das Gedicht, das du zitierst, kannte ich noch nicht. Es passt wunderbar, genauso wie das andere, das ich sehr liebe und oft zitiere: "Ich fürchte mich so vor der Menschen Wort...."
Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. KANT

martina iden
Beiträge: 3
Registriert: 5. Feb 2008, 05:46

Re: Rilke keywords gesucht!

Beitrag von martina iden » 6. Feb 2008, 14:11

Danke fur den warmen Empfang im Rilke-Forum! :)
Die Gedanken von Stilz finde ich sehr interessant, besonders die ueber Herrschaft und Woerter. Vielleicht koennen wir ja unsere bescheidene Analyse irgendwie fragmentar machen, ich meine - die Einfaelle gleich im Forum besprechen. Unsererseits verspreche ich einen richtigen Beitrag in einigen Tagen, nach unserem Brainstorming.
Was die Umfrage angeht, so ist es wirklich schade, dass man nur ein Wort wahlen darf!! :cry: Hab ich die Umfrage falsch gemacht oder ist es ueberhaupt nicht moeglich, Benutzer mehrere Optionen waehlen zu lassen?
Eh, sollen wir vielleicht auch die russische Uebersetzung ins Forum bringen?.. :?:
Und - ich entschuldige mich fuer moegliche Fehler :P es soll bestimmt komisch klingen, so wie wir Deutsch sprechen!

stilz
Beiträge: 1178
Registriert: 26. Okt 2004, 10:25
Wohnort: Klosterneuburg

Re: Rilke keywords gesucht!

Beitrag von stilz » 6. Feb 2008, 15:26

Liebe Studentengruppe "martina iden",

ich freue mich sehr über Eure ernsthafte Auseinandersetzung mit Rilke, im Original und in Übersetzungen - und auch mit der deutschen Sprache! Nein, es klingt gar nicht "komisch" :wink: , Ihr macht das wirklich gut.
Und wenn es nicht zu schwierig ist, auch die russische Übersetzung hier hereinzustellen: mich persönlich würde das sehr interessieren, wie sich Rilkes Worte und die dazugehörigen Empfindungen in diese Sprache übertragen lassen - auch wenn mein Russisch leider sehr viel schlechter ist als Euer Deutsch! :oops:

Lieben Gruß, und viel Erfolg!

stilz
"Wenn wir Gott mehr lieben, als wir den Satan fürchten, ist Gott stärker in unseren Herzen. Fürchten wir aber den Satan mehr, als wir Gott lieben, dann ist der Satan stärker." (Erika Mitterer)

Paul A.
Beiträge: 172
Registriert: 28. Mär 2004, 22:42
Wohnort: Hannover / London / New York

Re: Rilke keywords gesucht!

Beitrag von Paul A. » 6. Feb 2008, 23:14

Hallo,

als fast Zweisprachler,momentan pendelnd zwischen der amerikanischen und europäischen Kultur, finde ich dieses Projekt auch sehr spannend !

Nur geht es mir so, dass es wirklich schwierig ist, sich nur für einen Begriff zu entscheiden. Und zusätzlich im zweiten Thema auf englisch noch einmal abzustimmen, das bringts irgendwie auch nicht...

Bin gespannt, wie die Sache weitergeht...

Paul :lol:

ps.: ich wette, im asiatischen Raum würde die Entscheidung anders ausfallen ...

ps2: was würdet Ihr zu KeyWords im Deutschen sagen ?
"... Knaben, o werft den Mut/ nicht in die Schnelligkeit,/ nicht in den Flugversuch./ Alles ist ausgeruht:/ Dunkel und Helligkeit,/ Blume und Buch." (R.M. Rilke)

gliwi
Beiträge: 941
Registriert: 11. Nov 2002, 23:33
Wohnort: Ba-Wü

Re: Rilke keywords gesucht!

Beitrag von gliwi » 7. Feb 2008, 00:18

Hallo Paul,
wie ich oben schon sagte, der Begriff "Schlüsselwörter" gehört zu den Fachbegriffen der Interpretation.
Gruß
gliwi
Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. KANT

Antworten