Aphorismen von Rilke

Rilke-Texte gesucht und gefunden

Moderatoren: Thilo, stilz

Antworten
svetlana
Beiträge: 1
Registriert: 3. Jan 2008, 12:45
Wohnort: Magadan

Aphorismen von Rilke

Beitrag von svetlana » 3. Jan 2008, 16:37

Hallo! Ich arbeite zur Zeit an dem Thema "Aphorismen von R. M. Rilke". Hat jemand ein Buch mit seinen Aphorismen gesehen? Ich bitte Sie, wenn Sie einmal von dem gehört oder das irgendwo gesehen haben, schreiben sie mir!

gliwi
Beiträge: 941
Registriert: 11. Nov 2002, 23:33
Wohnort: Ba-Wü

Beitrag von gliwi » 20. Jan 2008, 22:10

Ich möchte diese Anfrage nochmal nach oben bringen. Kennt sich wirklich niemand damit aus? Aus Magadan kriegen wir nicht alle Tage Post! Ich persönlich habe allerdings noch nie etwas von Rilke-Aphorismen gehört oder gelesen. Aber das will ja nicht viel heißen.
Gruß
gliwi
Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. KANT

helle
Beiträge: 307
Registriert: 6. Mai 2005, 11:08
Wohnort: Norddeutsche Tiefebene

Beitrag von helle » 21. Jan 2008, 09:02

Ich glaube, hier liegt ein Irrtum vor. Aphorismen von Rilke sind mir nicht bekannt. Ihre zugespitzte, schneidende Form entspricht auch nicht unbedingt seiner Ausdrucksform.

Aber ich lasse mich gern belehren. Vielleicht gab es einen Versuch, aus seinen Briefen und/oder dem Malte etwas wie Aphorismen zusammenzustellen. Der hätte aber offenbar keine größere Wirkung erzielt.

Gruß, h.

Bo
Beiträge: 44
Registriert: 11. Okt 2006, 07:47

Re: Aphorismen von Rilke

Beitrag von Bo » 3. Feb 2008, 18:11

Vielleicht meinst Du aber auch das Büchlein von Rilkes Mutter, Phia Rilke. Es hat den Titel 'Ephemeriden' (Prag 1900)und enthält in der Tat nur Aphorismen. Es hat die Widmung:
"Dies Buch ist meinem theuren Sohn René zugedacht"
Es ist in nur kleiner Auflage erschienen, inzwischen mehrmals nachgedruckt.
Bo

Paul A.
Beiträge: 172
Registriert: 28. Mär 2004, 22:42
Wohnort: Hannover / London / New York

Re: Aphorismen von Rilke

Beitrag von Paul A. » 3. Feb 2008, 20:32

Hallo,
jetzt, wo die Frage wieder oben steht, fällt mir ein, dass ich neulich die frühen Tagebücher von Rilke in der Hand hatte. Dort gibt es einige kurze pointierte Aussagen von ihm . Aber, ob das Aphorismen sind ?
Paul :lol:
"... Knaben, o werft den Mut/ nicht in die Schnelligkeit,/ nicht in den Flugversuch./ Alles ist ausgeruht:/ Dunkel und Helligkeit,/ Blume und Buch." (R.M. Rilke)

Benutzeravatar
Zitante Christa
Beiträge: 3
Registriert: 13. Okt 2008, 07:21

Re: Aphorismen von Rilke

Beitrag von Zitante Christa » 13. Okt 2008, 09:23

Hallo, vielleicht kurz zur Aufklärung:

Aphorismen sind kurze Texte, die alleine stehend formuliert wurden, also nicht aus einem größeren Werk (oder aus Briefen) "herausgefiltert" wurden - das nämlich sind Zitate.

Soweit ich weiß, hat R.M. Rilke keine Aphorismen geschrieben; sämtliche Kurztexte sind m.E. Auszüge aus anderen Werken.

Viele Zitantengrüße von
Christa
Tun zu können, was man gerne tut, bedeutet Freiheit.
Das gerne zu tun, was man tut, bedeutet Glück.
~•~
Henri David Thoreau, am. Philosoph, Naturalist und Schriftsteller *12.07.1817 (Concord/Massachusetts) †06.05.1862 (Concord/Massachusetts)

Antworten